Ja, ich HELFE

BETROFFENE ZU FINDEN, ZU BEHANDELN UND LEPRA ZU STOPPEN.

unterstützen Sie
1, 2 oder 3 Personen

wie Mahindra oder Sujatha. Tausende Familien, Freunde und Nachbarn werden davor bewahrt, angesteckt zu werden.

Ihre Spende schützt vor weiterer Ausbreitung, unterstützt die Forschung und stoppt die Folgen wie Behinderung, Diskriminierung und Angst.

Mahindras Geschichte

Hätten wir den 16-jährigen Mahindra früher gefunden, wäre sein Bein gerettet worden. Er wäre verschont geblieben von einem Leben mit Behinderung und Ausgrenzung.

Sujathas Geschichte

Sujatha wollte sich vor den Zug werfen – sie hatte Lepra. Die Verzweiflung über diese Diagnose nahm ihr den Lebensmut. Und dies obwohl Lepra heilbar ist. Lernen Sie Sujatha kennen.

In drei Schritten zu Zero Lepra.

ZeroLepra trägt dazu bei, Lepra endgültig zu stoppen! Wir verfolgen eine drei Punkte Strategie:

ZERO
Ansteckungen

bis ins Jahr 2035

 

ZERO
Behinderungen

ZERO
Diskriminierungen

Um Lepra endgültig zu stoppen, wurde 2018 die Global Partnership for Zero Leprosy ins Leben gerufen. Sie besteht aus einer Koalition von Organisationen, Regierungen und Unternehmen, die sich für die Bekämpfung von Lepra einsetzen. Gute Koordination soll die Forschung beschleunigen, Fachwissen mobilisieren, sowie Fürsprache und die Mittelbeschaffung fördern. Die internationale Lepra-Mission ist Mitglied dieser Partnerschaft.

Lepra existiert immer noch

Lepra ist eine der ältesten und stigmatisierendsten Krankheiten der Menschheit. Lepra wird durch Tröpfchen aus Nase und Mund infizierter Menschen übertragen, wenn sie häufig und in engem Kontakt mit anderen stehen.

Die Symptome entwickeln sich langsam, manchmal dauert es Jahre bis sie auftreten. Wenn Lepra nicht behandelt wird, können Haut, Nerven, Gliedmassen und Augen dauerhaft geschädigt werden.

Gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO stecken sich jährlich über 200’000 Menschen an. Und Tausende bleiben unerkannt, weil sie nicht gefunden werden.

Die ZeroLepra Kampagne

ist eine Initiative der Lepra-Mission Schweiz. Die Lepra-Mission Schweiz engagiert sich als christlich-humanitäre Organisation seit  115 Jahren für die Ärmsten. Sie begleitet und unterstützt Spitäler und Projekte in Asien und Afrika und ist Teil der weltweiten Lepra-Mission, die in über 30 Ländern tätig ist.

Als führende Lepra-Organisation hilft sie Menschen, die wegen Lepra oder Behinderung ausgegrenzt sind. Sie arbeitet mit ihnen zusammen, um sie aus der Krankheit und Armut in ein selbstständiges und würdiges Leben hineinzuführen.
Das Beispiel von Jesus Christus inspiriert, ganzheitlich zu helfen.

Werden Sie Teil von ZeroLepra.

Bleiben Sie informiert. Abonnieren Sie unseren Newsletter.